Negativbescheinigung zum Vorkaufsrecht

Etwas unvorbereitet, kam heute ein Schreiben der Gemeinde Swisttal mit dem Betreff: „Gebührenbescheid für eine Negativbescheinigung zum Vorkaufsrecht“

Mit diesem Schreiben fordert die Gemeinde 17,00 € Verwaltungsgebühren. Nach der Frage was es damit auf sich hat half uns Google. Die Gemeinde Swisttal hat das Vorkaufsrecht, z.B. um Maßnahmen zur Landschaftsplanung umzusetzen und so weiter. Letztendlich kann der Eintrag ins Grundbuch nur mit dieser Negativbescheinigung durchgeführt werden. Das Schreiben wurde durch den Notar beantragt und muss von uns gezahlt werden.

Ich bin mir sicher, dass sich die Rechnungsbeträge in Zukunft auf einem höheren Niveau bewegen werden.


«

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen